Der „Stille Bereich“

Neben dem Bildungshaus St. Ansgar mit seinen vielfältigen Kursangeboten bietet der „Stille Bereich“ Einzelgästen die Möglichkeit zu Besinnung und Erholung.

Dieser Bereich schließt sich räumlich der Mönchsklausur an. Ideal ist die unmittelbare Nähe zur Klosterkirche und die damit verbundene Möglichkeit zur Teilnahme am Stundengebet.

Er ist da für Menschen, die für einige Tage (in der Regel bis zu max. 10 Tage möglich) Ruhe und Abstand vom Alltag wünschen und neue Kraft und Orientierung aus dem Glauben suchen. Darüber hinaus werden hier auch regelmäßig Einzelexerzitien und Exerzitien in der Kleingruppe angeboten. Auf Wunsch sind die Mönche gerne zum Gespräch bereit.

Terminanfrage-Formular

Exerzitien

Exerzitien sind dazu da, sein Leben auf Gott hin zu ordnen. Sie sind ein Weg der Selbstwerdung aus der Begegnung mit dem göttlichen Grund im Menschen.

Die entscheidenden Methoden dabei sind das persönliche Gebet, der Umgang mit der Hl. Schrift, vor allem mit den Evangelien, und das Gespräch mit dem Exerzitienbegleiter.

Voraussetzung für die Exerzitien ist die Bereitschaft, sich auf Stille und Gebet einzulassen und sich selbst nicht auszuweichen. Einzelexerzitien setzen Erfahrungen mit Gruppenexerzitien sowie mit der Bibel voraus.

Beten

Die Mönche laden herzlich zum Stundengebet und der täglichen Eucharistiefeier in der an den „Stillen Bereich“ angrenzenden Klosterkirche ein.

Gäste des „Stillen Bereichs“ haben mit ihrem Hausschlüssel auch außerhalb der Öffnungszeiten Zugang zum Haus St. Ansgar und dem dort befindlichen Raum der Stille und Anbetung.

Ausstattung

  • Einzel- und Doppelzimmer mit Dusche und WC
  • ein wohnlicher Gemeinschaftsraum mit kleiner Bibliothek und Tageszeitung
  • eine kleine Teeküche

Verpflegung

mit vier „Mahlzeiten“ am Tag aus möglichst regionalen und fair gehandelten Produkten.

Sorgen für Leib und Seele…

Preise

  • für die Übernachtung mit Vollpension (vier Mahlzeiten) im EZ/DZ: € 58,00
  • für Studenten, Auszubildende und Ordensleute: € 44,00
  • bei nur einer Übernachtung: zzgl. € 6,00

Klausur (Kloster)


(aus dem lat. claustra = Verschluss, Sperre, Schranke)
Abgeschlossener Bereich innerhalb eines Klosters, der den Ordensleuten vorbehalten ist. Zeichen der Trennung und Abgeschlossenheit von der Welt.

Mehr erfahren ...

Stundengebet


(auch Breviergebet)
Tägliches, mehrmaliges, gemeinsames Gotteslob, das i.d.R. gesungen wird (Choral): Matutin, Laudes, Mittagsgebet, Vesper, Komplet.

Mehr erfahren ...

Exerzitien


(aus dem lat. exercitatio = Übung)
Geistliche “Übungen”, zu denen Stillschweigen, Zeiten der persönlichen Meditation, ein tägliches Begleitungsgespräch und die Feier der Sakramente gehören.
Den Inhalt des Exerzitienweges bilden das eigene Leben und Texte der Heiligen Schrift.
In ihrer klassischen Form von Ignatius von Loyola verbreitet, erfahren Exerzitien heute eine vielfältige Ausgestaltung als geistliche Wege in der Begegnung mit Gott.

Mehr erfahren ...

Eucharistie


Die Eucharistiefeier ist der Höhepunkt des klösterlichen Tages. Der Begriff Eucharistie kommt aus dem Griechischen und heißt so viel wie “Danksagung”. Die Eucharistiefeier wird als Gedächtnis an das letzte Abendmahl und an die erlösende Opferhingabe Christi gefeiert.

Mehr erfahren ...

Br. Elija Pott

Gastbruder

geboren: 1973

Arbeitsschwerpunkte: geistliche Begleitung im „Stillen Bereich“; Einkehrtage; Lektorenschulung

Kontakt: E-Mail schreiben

Alle Veranstaltungen mit Br. Elija Pott finden ...


Br. Leo Overmeyer

Gastbruder

geboren: 1939

Arbeitsschwerpunkte: Exerzitien; geistliche Begleitung; biblisch-orientierte Besinnungstage, Ora et Labora-Kurse

Kontakt: E-Mail schreiben

Alle Veranstaltungen mit Br. Leo Overmeyer finden ...