„Alle Gäste, die zum Kloster kommen, sollen wie Christus aufgenommen werden; denn er wird einmal sagen: »Ich war Gast, und ihr habt mich aufgenommen.«“

Regel des hl. Benedikt 53, 1

Natur und Landschaft


Die Region um das Kloster gehört zum Ostholsteinischen Moränengebiet und wird von Kennern „Nütschauer Schweiz“ genannt. So lädt die Umgebung zu allen Jahreszeiten zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. An den gut befestigten, größtenteils ebenen Rundwanderwegen laden Ruhebänke zum Verweilen ein.

Tagesgäste

Regelmäßig laden wir zu „Sonntagsgesprächen“, zum „Nütschauer Forum“ und zu Sonntagskonzerten ein. An jedem dritten Mittwochabend im Monat bieten wir Meditation im Stil des Zen an, und gelegentlich finden Abendvorträge statt.

Die Teilnahme am Stundengebet der Mönche und der täglich stattfindenden heiligen Messe steht allen offen. Die Klosterkirche ist tagsüber frei zugänglich.
Wenn Sie ein Gespräch wünschen, melden Sie sich bitte am Empfang.

Gruppenführungen durch die Kirche und über das Klostergelände sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Wissenswertes für Gäste

Ankunft und Abreise

Alle Gäste des Klosters melden sich am Empfang im Haus St. Ansgar an. Dort erhalten Sie Ihren Zimmerschlüssel. Die Anreise sollte bis 17:00 Uhr erfolgt sein. Am Tag der Abreise sollten Sie das Zimmer bis spätestens 9:00 Uhr geräumt haben (außer sonntags).
Die Anmeldung ist in der Regel von 8:30 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Anreise-Informationen …

Bettwäsche und Handtücher

Bettwäsche und Handtücher werden im Haus St. Ansgar und im „Stillen Bereich“ gestellt.

Essenszeiten
Gastbrüder

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an unsere Gastbrüder wenden:

Br. Elija Pott und Br. Leo Overmeyer

Gebetszeiten
Haustiere

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Haustiere aufnehmen können.

Internet, E-Mail, Post

Im Haus St. Ansgar gibt es ein Internet-Terminal, über das die Gäste Mails abrufen können. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich über WLAN im Internet anzumelden. Es gibt einen Briefkasten, der täglich geleert wird. Briefmarken können im Buchladen gekauft werden.

Parkplätze

Ein PKW-Parkplatz steht neben dem Jugendhaus St. Benedikt zur Verfügung. Ein kurzes Stück hinter dem Kloster befindet sich ein Parkplatz für Busse. Beide Parkplätze sind ausgeschildert.

Teeküche

Im Haus St. Ansgar und im „Stillen Bereich“ gibt es jeweils eine kleine Teeküche mit Kaltgetränken, einem modernen Kaffeeautomaten und … natürlich Tee in Selbstbedienung.


Pilger

Das Kloster Nütschau liegt an der „Via Baltica“ – einem Teil des Jakobswegs nach Santiago de Compostela. Es ist außerdem das einzige noch aktive Kloster auf dem „Mönchsweg“ – einem Fahrradpilgerweg von Glückstadt nach Fehmarn auf den Spuren der Christianisierung des Nordens. Gastfreundschaft war den Benediktinern von jeher ein besonderes Anliegen und so bieten wir Pilgern selbstverständlich für eine Nacht ein Quartier.
Unterkunft nach telefonischer Anfrage beim Jugendhausteam St. Benedikt (für Jugendliche) und im Haus St. Ansgar.

Klosterladen mit Eine-Welt-Laden

Sie haben Lust auf einen Kaffee zwischendurch oder einen Schokoriegel? Oder Sie suchen nach einem guten Buch?

Das Eine-Welt-Laden-Sortiment bietet eine breite Angebotspalette aus fair gehandelten Produkten. Wer den fairen Handel unterstützt, beteiligt sich aktiv für mehr wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit im Welthandel. Mit dem Erlös wird die Weiterentwicklung des Eine-Welt-Ladens sowie begleitende Bildungsarbeit angestrebt. Wir sind froh, mit Fair-Handel, Abtei Münsterschwarzach einen Partner bei unseren Mitbrüdern gefunden zu haben, der wirklich fair ist und quasi den Kaffeebauern in Tansania persönlich kennt – oder zumindest die benediktinischen Mitbrüder vor Ort.

Spirituelle Literatur, Karten für verschiedene Anlässe, Briefmarken und Kunsthandwerkliches finden Sie im Klosterladen.

Klosterprodukte aus unseren befreundeten Klöstern finden Sie natürlich auch: Dinkelprodukte und Wein aus der Abtei St. Hildegard, Seife und Keramik aus der Abtei Herstelle, Tee, Essig und Salben aus der Erzabtei Beuron, Tee aus Münsterschwarzach etc.

Br. Elija Pott

Gastbruder

geboren: 1973

Arbeitsschwerpunkte: geistliche Begleitung im „Stillen Bereich“; Einkehrtage; Lektorenschulung

Kontakt: E-Mail schreiben

Alle Veranstaltungen mit Br. Elija Pott finden ...


Br. Leo Overmeyer

Gastbruder

geboren: 1939

Arbeitsschwerpunkte: Exerzitien; geistliche Begleitung; biblisch-orientierte Besinnungstage, Ora et Labora-Kurse

Kontakt: E-Mail schreiben

Alle Veranstaltungen mit Br. Leo Overmeyer finden ...