+++ Veranstaltungen für Gäste finden wieder statt, Gottesdienste zum Teil. Mehr... +++
Rückschau:

Ein Wechsel von „Zeit für mich“ und vielen gemeinsamen Erlebnissen mit Groß und Klein

Was uns am meisten begeistert sind die gemeinsamen Aktionen mit Groß und Klein und viele gute Gespräche mit anderen Eltern. Beim Reiseveranstalter-Ferienclub gibt es meist Aktionen der einzelnen Altersgruppen und oft wenig Kontakt mit anderen Eltern oder Familien.

Erholsam empfinden wir im Kloster Nütschau den Wechsel von Stille, Zeit für mich und schönen Aktivitäten, die hauswirtschaftliche Versorgung und die Möglichkeit der Kreativität freien Lauf zu lassen, z. B. beim Basteln oder Singen.

Auch den Kindern geht’s gut. Man kann sie sehr früh „laufen lassen“, da man weiß, das alle auf alle ein Auge haben. Die Kinder und Jugendlichen sind glücklich in Nütschau und können sich frei und selbstständig bewegen, wie zu Hause…

Empfehlen würden wir die Familienferien Familien mit christlicher Grundgesinnung, die offen sind für andere Familien und neuen Aktivitäten.

Familienferien in Nütschau heißt für mich gute Erholung durch den Wechsel von „Zeit für mich“ (kein Putzen, Einkaufen, Kochen!) und vielen gemeinsamen Erlebnissen.


Zurück

Autor*in


Coni, Ralf und Johannes Decker

Coni, Ralf und Johannes Decker