+++ Veranstaltungen für Gäste finden wieder statt, Gottesdienste zum Teil. Mehr... +++
Rückschau:

Rückblick Jugendvesper

Thank you for the music, danke für die Musik. Danke, dass es Rap, Hip-Hop oder Klassik gibt!

Bei der Jugendvesper mit dem Thema “Thank you for the music” am 09.02.18 drehte sich alles (wie der Titel schon verrät)um die Musik.

Mit einem sogenannten “POTPOURRI”, gestalteten wir die Predigt. Das heißt Br. Johannes, Sarah, Burkhard und ich bereiteten einzeln einen Text vor, den wir dann zusammengetragen haben. Die Themen, die wir ansprachen waren: Die Anfänge der Musik, Musik als Emotionsträger, Musik als Sprache und Musik als Gemeinschaftsstifter.

Doch besonders unsere Dankbarkeit wurde in den Vordergrund gestellt. Danke, dass Gott uns die Musik geschenkt hat! Wo wären wir ohne sie? Ich will es mir gar nicht vorstellen.

Natürlich haben wir auch das altbekannte Lied “Thank you for the music” von ABBA gesungen. Die St. Birgitta Band aus Lübeck begleitete uns freundlicherweise wieder mit Instrumenten und Gesang. Es war einfach toll!

Danach gab es wie immer ein gemütliches Beisammensein, mit Nudeln und Pesto, wobei dieses Mal soo viele Menschen kamen (ca. 130), dass es leider nicht für alle gereicht hat. Aber keine Sorge- satt wurden trotzdem alle.

Die nächste Jugendvesper findet am 29.06. statt.


Zurück

Autor*in


Mary

Mary

Seit dem 01. September. 2017 ist die „leicht“ verrückte Mary da, um andere Menschen auszufragen und sie auf positive Art und Weise zu berühren.

Mehr erfahren...

Mary

Mary

Seit dem 01. September. 2017 ist die „leicht“ verrückte Mary da, um andere Menschen auszufragen und sie auf positive Art und Weise zu berühren.

Name: Benedikta Maria Panzer (Mary)

Funktion: FSJlerin

Ursprünglich aus: Hamburg bzw. Bad Oldesloe

Geboren: 08.08.1997

Jugendhausmitarbeiterin seit: 01. September. 2017

Bisherige Laufbahn: Schülerin / Hobbymusikerin (Gitarre, Klavier, Gesang) / Gruppenleiterin

Zukunftspläne: glücklich zu werden bzw. mit mir und der Welt ins Reine zu kommen, Menschen auf irgendeine Art zu berühren

Interessen: Musik, die Psyche des Menschen, Sternzeichen, Elefanten, Vögel,…

Auf eine einsame Insel würde sie mitnehmen: ganz viele Dinge, die dazu führen, dass ich nicht mehr einsam bin (z.B. Menschen, die ich mag)

Nächste(s) Reiseziel(e): reise nicht gerne

Merkwürdige Angewohnheiten: -frage Menschen direkt nach ihrem Sternzeichen, bzw. darüber hinaus, wann, wo und um wie viel Uhr sie geboren worden sind. –kann nicht gerade laufen –kann mich selbst bei Kleinigkeiten nie entscheiden -Zwang, Menschen bei falschem Deutsch zu korrigieren