Hinweis: Die angekündigten Baumaßnahmen sind verschoben worden. Unser Haus steht deshalb das ganze Jahr für Belegungen zur Verfügung. Mehr ... Hinweis nicht mehr anzeigen

Gesprächsabend zu Werken der Heiligen Hildegard von Bingen

Bildungshaus, Christl. Lebenskunst, Bibel

Br. Raphael Oelschner OSB

„Den ganzen Text also und die Worte des Evangeliums, das vom Anfang der Werke Gottes handelt, hat mich die erwähnte Schau gelehrt und mich auslegen lassen. Und ich sah, daß diese Auslegung der Anfang einer anderen Schrift sein müßte, die noch nicht veröffentlicht worden war und in der viele Nachforschungen zu den Geheimnissen der göttlichen Schöpfung angestellt werden sollten.
Wie sanfte Regentropfen träufelte es aus dem Hauch Gottes in das Erkennen meiner Seele, so wie der Heilige Geist den Evangelisten Johannes erfüllt hat, als er an der Brust Jesu die tiefgründige Offenbarung empfing, wobei sein Geist von Gott derart berührt wurde, daß er die verborgenen Geheimnisse und Werke offenbarte, da er sprach: Im Anfang war das Wort…“ (Hildegard von Bingen, Vita 2,16)

Vier Jahre vor ihrem Tod schließt Hildegard von Bingen (1098-1179) ihre gewaltige Kosmosschrift, den LIBER DIVINORUM OPERUM – Buch vom Wirken Gottes, ab. Uns als Leser erstrahlt die Welt als Kunstwerk Gottes. So fließen aus der Urkraft der Liebe Gottes die Schöpfung, die Inkarnation in Gestalt des Gottessohnes und die endgültige Erlösung des verlorenen Menschen am Ende der Zeiten in einer allumfassenden Einheit zusammen. Nicht ohne tiefen Grund steht in der Mitte dieses großen Werkes eine Exegese des Johannes-Prologs (Joh 1,1-18).
Diese Deutung des Johannes-Prologs wollen wir uns an diesem Abend gemeinsam erschließen.


Datum: Di. 03.09.2019 19:30 Uhr - 20:45 Uhr
Ort: Haus Sankt Ansgar
Kosten: keine

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Keine Anmeldung nötig - einfach kommen!