Trost in Zeiten der Trauer

Bildungshaus, Christl. Lebenskunst, Gesundes Leben

Heide Gausebeck, Seelsorgerin und Gestalttherapeutin aus Havetoftloit

Ein Seminar für Trauernde

Trauer wiegt schwer. Sie nimmt Platz in unserer Seele auf schmerzliche Weise. Kaum vorstellbar für Trauernde, dass die vielen verschiedenen, oft auch einander widersprechenden und starken Gefühle wieder zur Ruhe kommen, dass die quälenden Gedanken aufhören, dass die körperliche Kraft zurückkehrt. Durchlebte Trauer braucht Zeit. Und: Das Leben will gelebt werden, auch wenn jetzt vieles anders ist. Wir wünschen uns, dass Lebensmut und Hoffnung wiederkehren, dass die Trauer sich wandle in neue Zuversicht, dass unsere Seele frei werde von Schatten.Woher kommt Hilfe?

Für die Seele sorgen, darum soll es in diesem Seminar gehen. Was können wir selbst für uns tun? Was voneinander lernen? Und was ist der Trost, den der christliche Glaube zu geben vermag?

Sie finden während dieser Tage Möglichkeit, bei sich zu sein, behutsam und mit liebevoller Achtsamkeit; ihr Erleben ins Bild zu bringen durch intuitives Malen; Augenblicke der Achtsamkeit zu installieren, um zu sich zu kommen; in der Gruppe zu erzählen und voneinander zu hören und so eigene Erfahrungen anzureichern; Anregungen zum Nachdenken und Zeiten der Stille. Sinn der Tage ist es, Schmerz zu lindern, neue Perspektiven zu wagen für das neue Leben und Kraft zu schöpfen an Leib, Seele und Geist.

Leitung:
Heide Gausebeck, Theologin, Gestalttherapeutin und Begleiterin karmelitanischer Exerzitien.
Sie lebt in Norddeutschland, ist verheiratet und Mutter von zwei jungen erwachsenen Kindern. In den letzten 20 Jahren hat – neben ihrer Arbeit in der Familie – ihr Interesse für die Seelsorge den persönlichen Weg bestimmt. Sie engagiert sich ehrenamtlich in der Onlineseelsorge und Sterbebegleitung und gibt seit einigen Jahren seelsorgerliche Kurse für Erwachsene. Sie ist Mitglied des Pastoralpsychologischen Instituts im Norden e.V.


Fällt aus!
Datum: Mo. 06.03.2023 17:00 Uhr - Fr. 10.03.2023 09:00 Uhr
Kosten: € 467,00

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Die Veranstaltung fällt leider aus!