+++ Veranstaltungen für Gäste finden wieder statt, Gottesdienste zum Teil. Mehr... +++
Rückschau:

Pilgern-Chill-Wochenende im Jugendhaus

Gemeinsam mit 9 Jugendlichen machten wir uns am Wochenende vom 12. – 14. Juli 2020 auf den Weg nach Reinfeld – Part 2 der Reihe: Mitten im Monat – Nature Walk rund ums Kloster

Wie bereits bei unserem letzten Pilger-Chill-Wochenende im Juni begannen wir am Freitagabend mit einem Abendessen und einer kurzen Kennenlernrunde sowie einem Spiel in der Gruppe.
Der Samstagmorgen ließ dann zahlreiche Geburtstagslieder über die große Musikanlage im Jugendhaus ertönen: eine Kursteilnehmerin hatte Geburtstag. Mit einem festlich gedeckten Platz und leckerem Essen zum Frühstück konnte der Morgen gut starten, sodass wir pünktlich um 9 Uhr am Jugendhaus starteten mit einer kurzen Einführung in das Pilgern durch Bruder Lukas, der die Unterschiede zwischen Wandern und Pilgern noch einmal erläuterte.


Im Brenner Moor richteten wir uns ganz nach dem Beginn der Benediktinischen Regel, in der Benedikt schreibt: “Obsculte”, also “höre”. Den gesamten geholzten Weg richteten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Geräusche in der Natur und konnten uns dieser anschlißend gemeinsam bewusst werden.

Auf dem Weg nach Reinfeld machten wir einen Zwischenstopp in der evangelischen Kirche Peter und Paul in der Innenstadt von Bad Oldesloe und hielten dort eine kleine Andacht ab. Ein kurzer Regenschauer konnte es uns nicht nehmen, zuerst eine kurze Verpflegungspause zu machen und dann an der Trave entlang Richtung Reinfeld zu pilgern.
Auf dem Weg fanden wir viele neue Wege und konnten die Natur bewundern.


In der katholischen Kirche St. Marien in Reinfeld konnten wir unseren Dank vor Gott bringen und sehen, wie dieser in Form von Weihrauch aufstieg.
Beim Warten auf den Zug für unseren Rückweg von Reinfeld nach Bad Oldesloe war es so warm, dass unser Geburtstagskind allen Jugendhauspilgern ein leckeres Eis ausgab. Dadurch wurde das Warten verkürzt und wir konnten die Heimreise antreten, zurück durch das Brenner Moor laufen und schließlich leckere Würstchen, Kartoffeln, Käse und Zucchini vom Grill genießen.

Am Sonntag endete der Kurs wie bereits beim letzten Mal mit einem wunderbaren Brunch und der Möglichkeit an einer Teilnahme an der Eucharistiefeier.

Vielen Dank für eure Ausdauer und Mithilfe an diesem Wochenende an alle Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer! Wir hoffen, euch und alle, die bisher noch nicht die Gelegenheit dazu hatten, beim nächsten Pilgerwochenende wiederzusehen!


Zurück

Autor*in


Franzi

Franzi

Franzi arbeitet seit dem 01.09.2019 als FSJ’lerin bei uns im Jugendhaus.

Mehr erfahren...

Franzi

Franzi

Franzi arbeitet seit dem 01.09.2019 als FSJ’lerin bei uns im Jugendhaus.

Name: Franziska Molitor

Funktion: FSJ’lerin

Ursprünglich aus: Rheine (NRW)

Geboren: am 16.06.

FSJ´lerin im Kloster und Franzihausmitbewohnerin: seit dem 1. September 2019

Bisherige Laufbahn: Abitur, Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Zukunftspläne: Lehramtsstudium

Interessen: Lesen, Klavier spielen, Musik hören, Joggen

Auf eine einsame Insel würde sie mitnehmen: ein spannendes Buch

Nächste(s) Reiseziel(e): London

Merkwürdige Angewohnheiten: steht immer viel zu früh auf