Hinweis: Die angekündigten Baumaßnahmen sind verschoben worden. Unser Haus steht deshalb das ganze Jahr für Belegungen zur Verfügung. Mehr ... Hinweis nicht mehr anzeigen
Rückschau:

Goldenes Priesterjubiläum

Am Sonntag, den 27. August gab es bei uns im Kloster wieder viel Grund zu feiern.

Br. Leo Overmeyer

Die beiden Jubilare

Br. Matthäus Buß

Erzbischof em. Dr. Werner Thissen zelebrierte den Festgottesdienst

100 Jahre Priester. Aber natürlich nicht bei einem Mönch, sondern bei zweien. Br. Matthäus und Br. Leo feierten gemeinsam ihre Goldenen Priesterjubiläen. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Erzbischof em. Dr. Werner Thissen, der beide Jubilare schon lange kennt. Er predigte über die Tiefe und den Reichtum der Weisheit und des Glaubens. Woher haben wir unseren Glauben? Wir sind geprägt von unseren Eltern und unserer Familie, welche uns auf unserem Lebensweg begleiten und fördern. Aber Br. Matthäus und Br. Leo hatten auch noch weitere Wegbegleiter auf ihrem Glaubensweg und im Laufe ihres Lebens sind sie selbst zu welchen geworden. Im persönlichen Gespräch, bei der Verkündigung im Gottesdienst und ihrer Arbeit im Kloster. Christ sein kann man nicht alleine. Von daher freuen wir uns, dass so viele Verwandte, Freunde und Gäste gekommen sind, um dieses besondere Fest gemeinsam mit uns zu feiern.

Beim anschließenden Empfang im Haus St. Ansgar wurden in verschiedenen Reden von Br. Prior Johannes, dem Abtpräses Albert Schmidt der Beuroner Kongegation, dem Freundeskreis und den Oblaten die vielen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Jubilare herausgestellt, welche nun schon so viele Jahre gemeinsam am selben Ort verbringen. Vor allem aber wurde natürlich viel gedankt für all ihr bisheriges Wirken und Tun.

Viele Verwandte waren gekommen, um mit den beiden Jubilaren zu feiern

Nachdem sie zeitgleich in Gerleve ins Kloster eintraten, wurden fortan alle kommenden Ereignisse und Feste gemeinsam bestritten und gefeiert. Über die Zeit lernten sich somit natürlich auch ihre Verwandten immer besser kennen und freundeten sich an. Kein Wunder, dass vor allem in den Reden der beiden Familienangehörigen viele Anekdoten der vergangenen Jahrzehnte zum Besten gegeben wurden, welche für allgemeine Erheiterung sorgten. So zum Beispiel der anfängliche Wettstreit, welche Familie denn nun mit mehr Bussen voll Angehöriger und Gäste zum Fest anreiste, Familie Buß oder Familie Overmeyer. Inzwischen überwiegt zum Glück die gegenseitige Freundschaft und Wertschätzung. So fingen beide Reden fast identisch an: Lieber Franz-Josef, lieber Br. Matthäus/Leo. Denn die beiden Jubilare vereinen nicht nur viele gemeinsame Feiern, sondern auch der gemeinsame Vorname. Trotz so manchem charakterlichen Unterschied der immer wieder herausgestellt wurde, scheint die beiden wohl glücklicherweise doch mehr zu verbinden als zu unterscheiden.

Wir gratulieren unseren beiden Mitbrüdern recht herzlich zu ihrem Goldenen Priesterjubiläum. Wir sind dankbar für die vergangenen Jahre und wünschen ihnen alles Gute und Gottes reichen Segen für ihr weiteres Wirken und Leben hier bei uns in Nütschau.


Zurück