+++ Veranstaltungen für Gäste finden wieder statt, Gottesdienste zum Teil. Mehr... +++
Blog:

Betriebsausflug

Am Mittwoch dieser Woche war es soweit. Das gesamte Personal und fast alle Mönche machten sich bereit für den Betriebsausflug. Wir fuhren um kurz nach 9 Uhr hier in Nütschau los. Unser erstes Ziel war die Milchfabrik von der Familie Hinsch, die ehemalige Mitarbeiter des Klosters waren und sich nun selbstständig gemacht haben. Dabei haben wir vieles zum Thema Milchproduktion und den Aufbau eines solchen Betriebes gelernt. Anschließend frühstückten wir auf dem Hof des Betriebs die Milch, den selbstgemachten Yogurt und belegte Brötchen, die wir selbst mitbrachten.
Nach einiger Zeit ging es dann weiter Richtung Eutin zur Landesgartenshow. Dort angekommen, besorgte Bruder Benedikt die Eintrittskarten und wir gingen alle hinein. Anfangs war Zeit um sich erst einmal ein wenig zurecht zu finden und sich das Anzugucken, was einem gefiel. Das Jugendhausteam suchte dabei vorallem nach neuen Ideen für das Gelände und den Garten des Klosters. So konnte man verschiedene Beete, Statuen, einen Teich, Brunnen und vieles mehr bestaunen. Dazu gab es einen Schweinestall und ein Gehege für Ziegen. Gegen 13.00 Uhr trafen sich dann alle im Schloss zum Mittag. Es konnte Seelachs, Rouladen oder Reis mit einer Currysauce bestellt werden. Gestärkt vom Essen machten sich die vielen verschiedenen Grüppchen wieder auf den Weg. Einige besuchten die Altstadt Eutins, andere fuhren mit der Fähre und sahen sich noch ein wenig die Austellung an. Sarah, Tobi und ich sind mit dem Treetboot über den kleinen See gefahren, was sehr lustig war, da wir beim Zurückfahren aufgrund des Windes kaum voran kamen. Irgendwie haben wir es dann aber doch noch geschafft. Anschließend schauten wir uns nochmal eine ganz andere Ecke der Ausstellung an. Gegen 17.00 Uhr kamen dann alle wieder beim Bus an und es wurde als Abschluss noch Kaffee getrunken und Berliner und Kuchen gegessen. Um 19.45 Uhr waren wir dann alle wieder hier in Nütschau und gingen geschafft nach Hause.


Zurück

Autor*in


Marco

Marco

Marco ist seit dem 1. September 2015 als Freiwilliger im sozialen Jahr (FSJ) bei uns im Jugendhaus St. Benedikt tätig.

Mehr erfahren...

Marco

Marco

Marco ist seit dem 1. September 2015 als Freiwilliger im sozialen Jahr (FSJ) bei uns im Jugendhaus St. Benedikt tätig.

Name: Marco Schwarz

Funktion: FSJ’ler

Ursprünglich aus: Hamburg

Geboren: am 29. Juli 1996

Jugendhausmitarbeiter seit: 1. September 2015

Bisherige Laufbahn: Schüler in Hamburg
Zukunftspläne: Studium

Interessen: Sport, Musik hören

Auf eine einsame Insel würde er mitnehmen: Freunde, Familie

Nächste(s) Reiseziel(e): Amsterdam

Merkwürdige Angewohnheiten: /