Hinweis: Die angekündigten Baumaßnahmen sind verschoben worden. Unser Haus steht deshalb das ganze Jahr für Belegungen zur Verfügung. Mehr ... Hinweis nicht mehr anzeigen
Rückschau:

Feierliche Profess von Bruder Andreas

Bei strahlendem Maiwetter und mit vielen strahlenden Gesichtern durften wir am 5. Ostersonntag (10. Mai) das Versprechen der Ewigen Gelübde von unserem Br. Andreas erleben. In der bis zum letzten Platz gefüllten Klosterkirche konnte jeder die gute Stimmung und die Freude der Festgemeinde spüren. Der kräftige Gesang während des Gottesdienstes und die frohe Atmosphäre beim anschließenden Sektempfang im Foyer…

Feierliche Profess von Br. Andreas Der kräftige Gesang während des Gottesdienstes und die frohe Atmosphäre beim anschließenden Sektempfang im Foyer des Haus St. Ansgar konnte man empfinden als eine einstimmige wohlwollende Antwort der vielen Gäste auf die öffentlich abgelegten Gelübde der Stabilitas, des klösterlichen Lebenswandels und des Gehorsams von Bruder Andreas Ewert im Kloster Nütschau. Unser Prior Br. Leo hielt eine ansprechende und persönliche Predigt zum johanneischen Bild des Weinstockes mit den Reben. Br. Andreas legt die Professurkunde auf den Altar als Zeichen der Bindung an Jesus Christus Dieses Gleichnis deutete Br. Leo als ein Bild für die Stabilitas, der Beständigkeit und dem Bleiben in Christus für uns alle und insbesondere für den Mönch. Bis zur Entscheidung, ob der Mönch die Ewigen Gelübde ablegen möchte, hat er mindestens viereinhalb Jahre Zeit, um sich zu prüfen und den Klosteralltag kennenzu lernen. Br. Andreas, 2004 in Nütschau eingetreten, konnte viele Gäste vor allem aus Südoldenburg begrüßen, da ein großer Bus aus seiner Heimatgemeinde St. Andreas, Clppenburg gekommen war. Doch auch viele Pfadfinder aus verschiedenen Gegenden Deutschlands und aus seinem Heimatstamm feierten diesen großen Tag mit dem seit seiner frühen Jugend begeisterten Pfadfinder Br. Andreas. Vielen Dank für diesen schönen gemeinsamen Tag an alle, die durch ihre Anwesenheit und sympathische Anteilnahme, durch das Gebet und durch tatkräftige Hilfe dazu beigetragen haben, dass es ein gelungenes Fest geworden ist. (joh)


Zurück